2016-05-26
Bundespräsidentenwahl
eine Ergebnisanalyse

Die Entscheidung ist gefallen! 

Wir kennen unseren neuen HBP!

Hier das Ergebnis:

 

Soweit – so endgültig, weil durch demokratische Wahlen entschieden

Doch, bedeutet das Ergebnis, dass die österreichischen Wahlberechtigten jeweils ca. die Hälfte der Stimmen gespendet haben? Oder ist das nur das Ergebnis einer Wahlarithmetik, die ganz elitäre Ergebnisse überdeckt?

Was können die Kandidaten und deren Gefolgsleute, was können Parteipolitiker aus diesen Zahlen schließen und herauslesen?

Eigentlich nicht allzu viel aufschlussreiches und aussagekräftiges, denn dafür muss man sich das Ergebnis über die absoluten Zahlen anschauen!

Grundlage: Die Anzahl der Stimmberechtigten und die Stimmenverteilung

Weiters berücksichtigt: Die ungültigen und die verweigerten Stimmen, denn die sagen sehr viel mehr über die Meinung der Österreicher zur aktuellen Politik aus!

 

Und da fällt auf, dass beide Finalisten jeweils ca. zwei Drittel der verfügbaren Stimmen NICHT erhalten haben!!!

Noch interessanter (vor allem für die Parteien) wird aus dieser Sichtweise das Ergebnis des ersten Wahlganges:

 

Objektiv gesehen sind diese Zahlen für jede Partei mehr als besorgniserregend!

Da helfen auch keine halbpanischen Personalrochaden, da muss sich dringend was positiv und nachvollziehbar ändern!